Stadtwerke Riesa feiern 25-jähriges Jubiläum

29.08.2016 von Stadtwerke Riesa

Die Stadtwerke Riesa (SWR) feierten mit Riesas Bürgern und ihren Geschäftspartnern im Rahmen des Riesaer Stadtfestes das 25-jährige Firmenjubiläum.

Und wer Geburtstag hat, der gibt einen aus.“ sagte René Röthig, Geschäftsführer der SWR am Sonntag den 35 Vereinen, die auf der Freitreppe zum Stadtpark zur Siegerehrung der Vereinsolympiade gekommen waren. Und so konnten sich die vielen aktiven Vereinsmitglieder dieses Jahr über mindestens 200 Euro freuen und der Sieger der Olympiade, der Riesaer Anglerclub 2000 e. V., erhielt sogar 600 Euro Unterstützung.

Aber auch alle Bürger, die am Freitag die Ost-Kult-Band „Monokel“ auf dem rappelvollen Rathausplatz erlebt haben, waren sozusagen musikalische Gäste der Stadtwerke, die an diesem Abend den Auftritt der Band ermöglichten. Zum Festakt am Freitag hatten sich zahlreiche Gratulanten aus Politik und Wirtschaft eingefunden, von denen viele, auf Wunsch der Stadtwerke, der „Bürgerstiftung Riesa“ des Museums eine Unterstützung, quasi als Geburtstagsgeschenk, zukommen ließen.

Der prominenteste Gratulant war sicherlich der Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière, der es sich nicht nehmen ließ, die besondere Rolle der Stadtwerke Riesa, über die Energieversorgung hinaus, zu würdigen. Schließlich ist er als Innenminister auch für den Sport zuständig und schätzt damit das Engagement für Vereine und Sportstätten, wie das Hallenschwimmbad in besonderer Weise. Der Minister probierte auch die Module der Erlebniswelt, die den Riesaern schon seit einigen Jahren zum Stadtfest Freude bereiten, aus und hatte sichtbar Spaß dabei.

Der Aufsichtsratsvorsitzende, Oberbürgermeister Marco Müller, würdigte die Leistungen der Stadtwerke Riesa, die trotz schwierigem Marktumfeld, man denke nur an die Insolvenzen z. B. von Teldafax und Flexstrom, eine sehr gute wirtschaftliche Entwicklung vorzuweisen haben.

Neben dem Landtagsabgeordneten Geert Mackenroth, der Ansprechpartner und Fürsprecher der Stadtwerke im Land ist, gehörten auch die Nachwuchskräfte zu den Rednern. Röthig moderierte sie, mit den Worten an: „Sandra Hofmann, vor wenigen Tagen ausgelernte Kauffrau und Hannes Bloeß, Student der Elektrotechnik, sind der authentische hoffnungsfrohe Beleg dafür, dass die nächste Generation Lust auf Erfolg in einem starken Unternehmen hat.“ Und das strahlten die zwei für alle sichtbar aus.

„Ein rundum gelungenes Jubiläumswochenende im Rahmen des Stadtfestes“ resümiert René Röthig „ Das haben uns auch die Vereine, Geschäftspartner und viele Besucher des Stadtfestes und der Erlebniswelt bestätigt.“ Und darüber hinaus haben sich natürlich die Freunde des Museums gefreut, dass auch die Bürgerstiftung durch Spenden zum 25. Jubiläum der Stadtwerke profitieren konnte.