Neues Gebäude bietet vielseitige Nutzung

18.02.2005

Mit der Fertigstellung des Mehrzweckgebäudes vollziehen die Stadtwerke Riesa einen weiteren wichtigen Schritt im Zuge der Neugestaltung und Sanierung des Verkehrslandeplatzes Riesa-Göhlis.

Das Gebäude, direkt an der Straße nach Leutewitz gelegen, bietet Platz für eine vielseitige Nutzung. In erster Linie dient es den beiden dort ansässigen Flugschulen für deren Lehrgänge, Seminare und Schulungen sowie dem Fliegerclub Riesa e.V. als neues Domizil für Vereinsveranstaltungen und Clubabende. Dazu wurde ein Club- und Seminarraum geschaffen, der Platz für bis zu 16 Personen bietet. Interessierte Unternehmen der Region können auf Anfrage den Raum auch für Tagungen oder Meetings nutzen.

 

Als Besonderheit bietet der Neubau das „Air-Park Restaurant“. Ob normaler Gaststättenbetrieb mit bis zu 120 Gästen, Betriebsversammlung mit 90 oder Geburtstagsfeier mit 30 Personen, die Gestaltungsmöglichkeiten des Raumes sind dank flexibler Raumaufteilung vielseitig. Der Besuch der Gaststätte wird sogar zu einem kleinen Erlebnis: Original First-Class-Sitze und Gepäckboxen aus einer DC 10, eine himmelartige Deckengestaltung sowie kleine Flugzeugfenster versetzen den Gast in die Welt des Fliegens. Im Sommer lädt die Terrasse mit idealem Blick aufs Flugfeld zu Kaffee und Kuchen ein.

 

Seitdem der Verkehrslandeplatz durch das Elbe-Hochwasser stark beschädigt wurde, haben die Stadtwerke zahlreiche Baumaßnahmen abgeschlossen. Das neue Mehrzweckgebäude dient dabei in besonderem Maße der Steigerung der Attraktivität des Verkehrslandeplatzes, interessant nicht nur für Hobby- und Geschäftsflieger, sondern auch für Einwohner und Unternehmen aus Riesa. Das sächsische Regierungspräsidium stellte für die Wiedererrichtung 800.000 Euro als Flutfördergeld bereit. Insgesamt haben die Modernisierungsmaßnahmen einen Umfang von 1,5 Millionen Euro.