Mehr Ausbildungsplätze bei den Stadtwerken Riesa

19.02.2009

Die Stadtwerke Riesa (SWR) verstärken in Zukunft ihr Ausbildungsengagement. So werden in diesem Jahr drei junge Menschen ihre Ausbildung bei den SWR beginnen. Ursprünglich sollte ein Ausbildungsplatz vergeben werden.

„Wir statten mehr junge Menschen mit dem Rüstzeug für das Berufsleben aus, weil sie die Zukunft der Stadtwerke Riesa gestalten, und weil wir dies als unsere gesellschaftliche Pflicht betrachten. Obendrein leisten wir einen größeren Beitrag, um der Abwanderung junger Leute in andere Regionen entgegenzuwirken“, so Unternehmenssprecher Daniel Kühne.

 

Bei der Ausbildung des/der Industriekaufmanns/-frau kooperieren die SWR mit der ENSO Energie Sachsen Ost AG. Dort wird der Lehrling den ersten Teil der Ausbildung absolvieren. Dagegen wird der/die Bürokaufmann/-frau während der gesamten drei Jahre vom kaufmännischen Bereich der Stadtwerke Riesa betreut. Für den angehenden Diplom-Ingenieur Versorgungs- und Umwelttechnik (BA) übernimmt die Riesaer Berufsakademie den theoretischen und die SWR den praktischen Teil.

 

Bewerbungen können noch bis Ende Februar abgegeben werden. Die Ausbildungen zum Industriekaufmann/-frau und zur Bürokaufmann/-frau beginnen direkt nach den Sommerferien; das BA-Studium im Fach Versorgungs- und Umwelttechnik startet am 1. Oktober 2009.

 

Die SWR haben bisher in ihrer Geschichte 40 junge Frauen und Männer ausgebildet.