Stadtwerke Riesa investieren in Versorgungssicherheit

27.03.2009

Die Stadtwerke Riesa werden auch 2009 Teile der Strom-, Erdgas- und Fernwärmenetze ausbauen und erneuern. Das Unternehmen investiert dazu rund 1,9 Millionen Euro. „Neue Rohrleitungen oder Elektrokabel sichern die Versorgungszuverlässigkeit und machen unsere Energieversorgung noch umweltverträglicher als sie ohnehin schon ist“, sagt Unternehmenssprecher Daniel Kühne.

Aufträge bleiben in der Region

Mit den Arbeiten werden die SWR überwiegend Riesaer Firmen beauftragen. „Die Früchte, die wir ernten, geben wir anteilmäßig denen zurück, die sie gedeihen lassen. Deshalb vergeben wir Aufträge vorrangig in der Region, in der wir unsere Energie verkaufen. Viele Bauunternehmen und Handwerker sind seit Jahren unsere Partner“, so Kühne weiter.

 

Neue Leitungen in der August-Bebel-Straße

In der derzeit im Bau befindlichen August-Bebel-Straße verlegen die SWR 600 Meter Erdgasleitungen, 900 Meter Stromkabel und 100 Meter Fernwärmeleitungen. Zusätzlich wird der gesamte Baubereich mit Fernmeldekabeln und einem Leerrohr für ein Lichtwellenleiterkabel ausgerüstet.

 

Neue Elektroenergie für Kastanienstraße

Die Stadt Riesa plant, die Kastanienstraße in Gröba grundhaft auszubauen. Die SWR nutzen die Maßnahme, um neue Nieder- und Mittelspannungskabel (Strom) zu verlegen.

 

Gemeinsame Maßnahme mit Ölwerk

Weil die Cargill GmbH (Ölwerk) das Gelände der ehemaligen „Fleiwa” neu gestalten will, versetzen die SWR die dortige Gasdruckregelanlage an die Grundstücksgrenze. Dazu werden die Erdgasanbindungen der Station, die zugehörigen Fernmeldekabel und die Stromeinspeisung an die neuen Gegebenheiten angepasst.

 

Höhere Stromversorgungssicherheit für Merzdorf

Im Wohngebiet Merzdorf erhöhen die SWR die Stromversorgungssicherheit. In der Wilhelm-Busch-Straße wird dazu ein neues Mittelspannungskabel verlegt.

 

Neue Technik senkt Emissionen

Weil das Heizkraftwerk Weida weiterhin den Anforderungen des Emissionsschutzes gerecht bleiben muss, werden die Stadtwerke Riesa zu Beginn der nächsten Winterperiode zwei Kessel mit modernster Brennertechnik ausstatten. Dadurch wird der Ausstoß von Kohlenmonoxid und Stickstoffdioxid halbiert.

 

Neue Fernwärmeleitungen

Neben der bereits erwähnten Maßnahme auf der August-Bebel-Straße modernisiert der Riesaer Energiedienstleister weitere Teile des Fernwärmenetzes. So werden 510 Meter Rohrleitungen in der Görlitzer Straße und 160 Meter der oberirdischen Leitung auf dem Gelände der Bus Elektronik erneuert.

 

Großwartungen in Heizkraftwerken

Damit das Heizkraftwerk Weida weiterhin zuverlässig Strom und Wärme erzeugt, wird einer der beiden Erdgasmotoren einer Generalüberholung unterzogen. Im Heizkraftwerk Merzdorf reparieren die SWR den Kanalbrenner im Abhitzekessel.