Stadtwerke bauen Fernwärmenetz aus

18.08.2014

Die Stadtwerke Riesa bauen in den nächsten vier Wochen im Bereich der Döbelner und Geraer Straße das Fernwärmenetz aus.

Diese Woche wurde der Rohrgraben auf der Döbelner erstellt. In der kommenden Woche werden die Leitungen gelegt, geschweißt, isoliert und geprüft. Läuft alles nach Plan, wird die Straße vom 25. bis 29. August verschlossen und vollständig wiederhergestellt werden. In der Geraer Straße sind die Anschluss- und Verlegungsarbeiten in der ersten Septemberwoche geplant. Die Gründe für den Ausbau des Fernwärmenetzes liegen auf der Hand: Fernwärme trägt dazu bei, die Emissionen von Luftschadstoffen und Treibhausgasen minimal zu halten. Je umweltschonender die Energieform und ihre Umwandlung, desto niedriger ist der Primärenergiefaktor. Fernwärme bietet in diesem Punkt, vor allem wenn sie wie bei den SWR aus Kraft-Wärme-Kopplung stammt, massive Vorteile. Im Vollkostenvergleich mit den in Deutschland am meist verbreiteten Heizungssystemen wie Erdgas, Heizöl, Wärmepumpen, Holzpellets schneidet Fernwärme seit Jahren sehr gut ab (Quelle: Stichtags-Heizkostenvergleich nach VDI 2067des AGFW Der Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e. V.). Und: Unter allen Energieträgern bietet Fernwärme die höchste Versorgungssicherheit.