Netzbetrieb Strom

03.06.2019

Neue Mittelspannungs- und Datenkabel für Merzdorf

Mitarbeiter der EGR (Energiegesellschaft Riesa GmbH) erneuern im Auftrag der Stadtwerke Riesa im Wohngebiet Merzdorf zwischen der Hans-Beimler-Straße und der Schule „Am Storchenbrunnen“ auf der Alleestraße Kabelanlagen für das Mittel- und Niederspannungsnetz. Im Augenblick werden auf der Rudolf-Harbig-Straße mehrere Kabelsysteme in die vom Hoch-und Tiefbauunternehmen Volker Grünberg GmbH hergestellten Kabelgräben verlegt. Auch ein Mittelspannungs-Kabelsystem mit der sehr hochwertigen VPE-Isolierung aktueller Herstellung kommt dabei zum Einsatz. Diese Maßnahme bildet die Fortsetzung der Arbeiten, die bereits im vergangenen Jahr von der Trafostation Heinz-Steyer-Straße bis zur Trafostation Hans-Beimler-Straße begonnen wurden.

Auch diesmal soll hauptsächlich die Erneuerung der 20 kV-Kabelverbindung erfolgen. Das zurzeit in Betrieb befindliche Mittelspannungs-Kabel mit DDR-PE-Isolierung war in der jüngeren Vergangenheit von mehreren Schadensfällen betroffen und muss ausgetauscht werden. Außerdem wird ein Niederspannungs-Massekabel alter Bauart aus den Jahren um 1970 durch ein neues PVC-Kabel ersetzt sowie Kabelverteiler neu errichtet und eingebunden. So soll das 0,4 kV-Versorgungsnetz in diesem Wohngebiet weiter stabilisiert werden. Verschiedene mitgeführte Fernmeldekabelsysteme ermöglichen die moderne Kommunikation der beiden Transformatorenstationen mit der zentralen Netzleitwarte im Weidaer SWR-Firmensitz.