#4 ENERGIETALENTE – Die Azubi-Serie der SWR

21.08.2019

In der Azubi-Serie der Stadtwerke Riesa (SWR) stellen die Auszubildenden ihre Berufe vor und schaffen so einen interessanten Einblick in die Karrieremöglichkeiten bei den SWR. Die 5. Strehlaer Nixe Heidi Orisch, berichtet heute, welche Hintergründe sie zu einem dualen Studium bei den SWR bewogen haben.

Steckbrief

 

Name: Heidi Orisch

 

Schulabschluss: Abitur

 

Angestrebter Studienabschluss: Bachelor of Arts

 

Alter: 21 

 

Wohnort: Strehla

 

Hobbys: Karnevalistischer Tanzsport

 

 

 

„Auf der Zielgeraden zum Abiturabschluss, stellte ich mir 2016 die Frage, welchen Berufsweg ich einschlagen möchte. Dabei stand für mich im Vordergrund, ein vielfältiges Studium zu wählen und in der Heimat zu bleiben. Ich wollte Angeeignetes praktisch umsetzen, an Projekten mitwirken und nicht länger „nur“ die Schulbank drücken. Das Prinzip eines dualen Studiums war also perfekt für mich.

 

Die Stadtwerke Riesa suchten zu diesem Zeitpunkt zwei Studenten für die Studienrichtung Betriebswirtschaft - Industrie an der Staatlichen Studienakademie in Dresden. Direkt nach meinem Bewerbungsschreiben wurde ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen und bekam wenige Tage später die Zusage für einen der zwei Studienplätze.

 

Im Oktober 2016 begann meine erste Praxisphase. Mein Praxisbetreuer und meine Kollegen empfingen mich sehr freundlich, zeigten mir das Unternehmen und gewährten mir einen reibungslosen Einstieg. Seitdem bin ich hauptsächlich in der Abteilung der Netzwirtschaft tätig, habe aber unter anderem auch Erfahrungen in der Buchhaltung und in der technischen Plankammer gesammelt.

 

Im dreimonatigen Wechsel startete im Anschluss an die Praxiszeit die Theoriephase in Dresden. Für mich ist das duale Studium die beste Entscheidung gewesen. Die Stadtwerke Riesa sind ein sehr zuverlässiger Praxispartner und ermöglichen mir eine praktische Umsetzung des theoretisch Gelernten.

 

Inzwischen bin ich im sechsten und letzten Semester angekommen und habe alle Theorieteile des Studiums bewältigt. Neben den Grundlagen der Betriebswirtschaft, standen auch Vorlesungen wie Personalmanagement und -führung, Projektmanagement, Marketing, betriebliche Steuerlehre und weitere industriespezifische Anwendungsfelder auf dem Programm. Ich denke, ein gutes Zeitmanagement ist im dualen Studium sehr wichtig, da es keine Semesterferien beinhaltet und sich Praxis und Theorie direkt abwechseln. Für Erholung ist allerdings reichlich Urlaub vorgesehen. Nun ist das Ende meiner Studienzeit in Sicht, welche ich mit meiner Bachelorarbeit und der dazugehörigen Verteidigung im September abschließen werde.

 

Informationen zum Studium:

 

Studienrichtung: Betriebswirtschaft – Industrie

 

Studieninhalte: unter anderem Betriebswirtschaft, Personal, Wirtschaftsrecht, Buchführung

 

 

 

Ausbildungsdauer:     3 Jahre

 

Theorie:                     Berufsakademie Dresden (www.ba-dresden.de)