Stadtwerke Riesa ändern Strom- und Fernwärmepreise

22.12.2006

Die Stadtwerke Riesa erhöhen zum 1. Januar 2007 die Stromarbeitspreise um netto 1,88 Cent pro Kilowattstunde und senken den Fernwärmearbeitspreis um netto 0,1 Cent pro Kilowattstunde. Die Netto-Grundpreise bleiben konstant.

Wegen der Mehrwertsteuererhöhung ergeben sich jedoch unterschiedliche Auswirkungen auf die Jahreskosten wie in dem unten verlinkten PDF-Dokuement ersichtlich. Die neuen Preise können Sie den neuen Preisblättern entnehmen.

 

Bei Strom reagieren die Stadtwerke auf die enorm gestiegenen Strombeschaffungspreise, die sie jedoch nicht in voller Höhe weitergeben.

Die Preissenkung für Fernwärmekunden wird durch die gesunkenen Bezugskosten für leichtes Heizöl (HEL) ermöglicht. Der HEL-Preis ist die Basis für die Ermittlung des Bezugspreises für Erdgas, welches die Stadtwerke zur Erzeugung von Fernwärme benötigen.

 

Stromsondervereinbarungen

Kunden mit Nachtspeicherheizung, Kontrollierter Wohnungslüftung oder Wärmepumpen erhalten in den nächsten Tagen per Post die für sie ab 1. Januar 2007 geltenden Preise.

Die Preise für Stadtstrom-Kunden erhöhen sich analog zu den Allgemeinen Tarifen.

 

Erdgas

Die Stadtwerke Riesa haben bereits am 17. November 2006 in den RIO-Regionalnachrichten (21/2006) und auf dieser Internetseite über die Senkung der Gasarbeitspreise berichtet.