Neues von den Stadtwerken Riesa

Halten Sie sich hier über die Stadtwerke Riesa auf dem Laufenden.

Jahresrechnung 2008: Antworten auf die häufigsten Fragen

30.01.2009

Ab kommenden Montag versenden die Stadtwerke Riesa die Jahresrechnungen für 2008. Hier beantworten wir die häufigsten Kundenfragen.

Der von Ihnen auf meiner Rechnung angegebene Zählerstand weicht von dem auf meiner Ablesekarte ab. Wie ist das möglich?

Sie haben vor oder nach dem 31.12.2008 abgelesen. In diesen Fällen rechnen die Stadtwerke Riesa (SWR) den Verbrauch auf den 31.12.2008 maschinell vor bzw. zurück. Basis ist Ihr Verbrauch des Vorjahres.

 

Meine Jahresrechnung ergibt ein Guthaben (Minuszeichen vor dem Rechnungsbetrag). Wie bekomme ich mein Geld?

Guthaben erstatten wir per Überweisung. Falls uns keine Einzugsermächtigung von Ihnen vorliegt, teilen Sie uns Ihre Bankverbindung schriftlich mit.

 

Kann ich mein Guthaben bar auszahlen lassen oder als Scheck erhalten?

Nein, wir zahlen Ihnen Guthaben nur per Überweisung.

 

Laut der Jahresrechnung muss ich nachzahlen. (kein Minuszeichen vor dem Rechnungsbetrag). Was ist zu tun?

Sie haben 14 Tage Zeit (ab dem Tag des Rechnungszugangs), um Restbeträge zu zahlen.

 

Welche Zahlungsweise empfehlen Sie?

Möglich sind die Zahlung per Bankeinzug, Überweisung und bar. Wir empfehlen Ihnen die Zahlung per Bankeinzug. Damit sparen Sie viel Zeit und Aufwand. Die Kosten des Geldtransfers tragen die SWR. Nutzen Sie unser Formular, um uns eine Einzugsermächtigung zu erteilen (erhältlich im Kundenzentrum und auf unserer Internetseite). Sie können die Einzugsermächtigung jederzeit widerrufen.

 

In meiner Jahresrechnung haben Sie mir den Abschlag für 2009 mitgeteilt. Wie bestimmen die SWR die Höhe des Abschlags?

Die Höhe Ihres neuen Abschlags basiert auf Ihrem Vorjahresverbrauch und auf den aktuellen Preisen. Ist diese Berechnung nicht möglich, bemisst sich der Abschlag nach dem durchschnittlichen Verbrauch vergleichbarer Kunden.

 

Kann ich meinen Abschlag erhöhen oder senken?

Sie können den Abschlag ohne Angabe eines Grundes erhöhen. Wenn Sie Ihren Abschlag senken wollen, müssen Sie dies begründen. Zum Beispiel ist der Auszug eines Mitbewohners ein legitimer Grund, weil damit ein erheblich geringerer Verbrauch verbunden ist.

 

Warum zahle ich nur elf Abschläge, das Jahr hat doch zwölf Monate?

Weil wir den Januar mit der Jahresrechnung verrechnen. Somit bleiben für die Abschlagszahlungen die Monate Februar bis Dezember.

 

Meine Rechnungsadresse oder mein Nachname hat sich geändert. Was muss ich tun?

Nutzen Sie unsere Formulare, um uns Ihre neue Bankverbindung, Rechnungsadresse oder Nachnamen mitzuteilen (erhältlich im Kundenzentrum und auf unserer Internetseite).