Neues von den Stadtwerken Riesa

Halten Sie sich hier über die Stadtwerke Riesa auf dem Laufenden.

"Tanz der Moleküle": Ausstellung über die Riesaer Fernwärme

15.02.2013

„Tanz der Moleküle“ – unter diesem Motto laden die Stadtwerke Riesa und das Stadtmuseum gemeinsam zu einer Ausstellung über die Riesaer Fernwärme. Eröffnung ist am 24. März 2013 und läuft bis zum 21. April 2013. Die SWR starten an dieser Stelle eine dreiteilige Serie, die einen ersten Blick in die Inhalte der Ausstellung gibt.

Das erwartet die Besucher der Ausstellung

Die Ausstellung heißt nicht ohne Grund „Tanz der Moleküle“. Denn die stark vereinfachte Kurzdefinition von Wärme ist: die ungeordnete Bewegung von Atomen bzw. Molekülen in einem Stoff. Die Ausstellung gliedert sich in vier Themenbereiche. Zu Beginn erfährt der Besucher das Wichtigste rund um das Thema Wärme. Danach führt ihn die Reise in die Grundlagen der Fernwärme – warum sie so wertvoll ist, was sie so wirtschaftlich macht und auf welche Weise sie drastisch die Emissionen von Luftschadstoffen senkt. Danach geht es weiter mit einer Spurensuche in die 50-jährige Geschichte der Riesaer Fernwärme – von den Kohledreckschleudern in Weida bis hin zum Punkthäuschen auf dem heutigen Alexander-Puschkin-Platz. Die Ausstellung endet mit einem Tauchgang in die Geheimnisse der heutigen Riesaer Fernwärmeversorgung. In allen Bereichen vermitteln Schautafeln, Exponate und kleine Experimente das Thema von A bis Z.

 

Was ist eigentlich Fernwärme?

Fernwärme ist eine Form der Wärmelieferung, um Gebäude mit Heizwärme und Warmwasser zu versorgen. Entscheidend ist: Fernwärme wird nicht in den einzelnen Gebäuden erzeugt. Stattdessen erzeugt eine große Maschine sowohl Strom als auch Fernwärme und versorgt damit eine Vielzahl von Gebäuden. Das sorgt für eine immens bessere Auslastung und einen höheren Wirkungsgrad. Wertvolle Ressourcen werden geschont und Emissionen drastisch gesenkt. Als Transporteur der Wärme (Energieträger) dient sogenanntes Heizwasser. Das Heizwasser gelangt über ein überwiegend erdverlegtes Rohrnetz in die Gebäude. Das gesamte System ist ein geschlossener Kreislauf.