Neues von den Stadtwerken Riesa

Halten Sie sich hier über die Stadtwerke Riesa auf dem Laufenden.

Neuer, mobiler Stromerzeuger macht Stadtwerke flexibler

30.01.2014

Beim Hochwasser im letzten Jahr hatte ein fast zwei Jahrzehnte altes, mobiles Notstromaggregat den Ortsteil Göhlis versorgt. Jetzt haben die Stadtwerke Riesa in ein weiteres, neues Gerät investiert. Damit kann das Unternehmen bei ähnlichen Einsätzen noch flexibler reagieren, um die Stromversorgung sicherzustellen.

Der mobile Stromerzeuger hat eine Leistung von 100 kVA (Kilovoltampere). Das Aggregat erkennt vollautomatisch die Abschaltung des Netzes. Damit kann eine feste Trafostation, die zum Beispiel wegen Hochwasser oder Wartungsarbeiten vom Netz getrennt werden muss, ohne Unterbrechung der Stromversorgung in diesem Gebiet abgeschaltet werden. Dazu erfolgt eine automatische Aufsynchronisierung auf das Netz. Ebenso wird eine automatische Rücksynchronisierung vom Netz für ein unterbrechungsfreies Trennen des mobilen Aggregats durchgeführt. Das alte Aggregat bleibt weiterhin im Einsatz, da es mit 400 kVA für Einsätze mit höherem Leistungsbedarf geeignet ist.