Neues von den Stadtwerken Riesa

Halten Sie sich hier über die Stadtwerke Riesa auf dem Laufenden.

Baustellen und -vorhaben 2022

27.05.2022

Die Stadtwerke Riesa GmbH (SWR) plant, auch im Jahr 2022 durch die Erneuerung von Strom- und Gasnetzen in die Versorgungssicherheit zu investieren. Aufgrund dessen kommt es im Riesaer Stadtgebiet zu Baustellen, über die wir Sie informieren möchten.

„Pausitzer Delle“

Zur Gewährleistung der Versorgungssicherheit erfolgt im Bereich der „Pausitzer Delle“ die Neuverlegung von Wasser-, Gas-, Mittel- sowie Niederspannungsleitungen. Die Baumaßnahme erstreckt sich von der Kreuzung Pausitzer Straße/Lerchenweg über den Humboldtring, die Straße der Einheit bis in die Straße der Freundschaft. Über die Versorgungssicherheit hinaus trägt die Baumaßnahme dazu bei, die Ziele der Energiewende zu erreichen, indem durch die Erhöhung des Leiterquerschnittes zukünftig mehr elektrische Energie übertragen werden kann.

Elbufer

Im Bereich des Elbufers, zwischen der Bahnbrücke und der Staatlichen Studienakademie Riesa, wird es in diesem Jahr eine gemeinsame Baumaßnahme der Sparten Fernwärme und Strom geben. Dabei werden alte, störanfällige Mittelspannungskabel ersetzt sowie eine neue Fernwärmeleitung zwischen dem Heizkraftwerk Elbufer und dem Heizkraftwerk Staatliche Studienakademie Riesa verlegt. Insbesondere der Einsatz des Bohrspülverfahrens über eine lange Strecke mit großem Durchmesser macht das Bauvorhaben komplex.

Speicherstraße/Klötzerstraße

Im zweiten und dritten Quartal des Jahres finden Netzbaumaßnahmen im Bereich des Gehwegs der Speicher- und Klötzerstraße statt. Dabei werden alte Mittel- und Niederspannungskabelanlagen gegen moderne PE-Kabel ersetzt. Neben der Versorgungssicherheit wird damit die Leistungsfähigkeit auf dieser Trasse erhöht.

Poppitzer Straße

In diesem Jahr wurde bereits die Neuverlegung einer Nieder- sowie einer Mitteldruckgasleitung in der Poppitzer Straße abgeschlossen. Die Baumaßnahme erfolgte zusammen mit der Wasserversorgung Riesa/Großenhain GmbH, welche die im Baubereich befindliche Trinkwasserleitung ausgewechselt hat. Der Bauabschnitt erstreckte sich von der Kreuzung Dr.-Külz-Straße ca. 65 m in die Poppitzer Straße. Im Zuge der Baumaßnahme wurden der Gas- und Wasseranschluss für das im Bau befindliche Wohngebiet „Brauhaussiedlung“ hergestellt. Voraussichtlich im Herbst werden die Anschlüsse inklusive des benötigten Mittelspannungsanschlusses für die geplante Kundentrafostation fertig gestellt. Dazu werden erneut Tiefbauarbeiten in der Poppitzer Straße erforderlich.

Alleestraße

Auf der Alleestraße planen die SWR zusammen mit der Wasserversorgung Riesa/Großenhain GmbH die Auswechslung der bestehenden Niederdruckgasleitung einschließlich der alten Gas-Netzanschlüsse. Zusätzlich soll ein Niederspannungskabel für eventuell zukünftigen Leistungszuwachs in einem Teilabschnitt neu verlegt werden. Der Baubereich erstreckt sich von der Kreuzung Reußner Straße bis ca. 60 m nach der Kreuzung Thomas-Mann-Straße. Derzeit läuft die Genehmigungsplanung durch das Ingenieurbüro ZKI. Die Realisierung ist für das zweite Halbjahr 2022 anvisiert.

Alter Pfarrweg - Rostocker Straße

Zur Verbesserung der Versorgungssicherheit für das Wohngebiet zwischen Rostocker Straße/Lange Straße/Am Gucklitz soll ab Oktober ausgehend von dem Gelände der SWR am Alten Pfarrweg eine neue Niederdruckgasleitung entlang der Rostocker Straße bis zur Chemnitzer Straße verlegt werden. Neben erforderlichen Umbauarbeiten in einer vorhandenen Gasdruckregelanlage auf dem Betriebsgelände der SWR soll der Knotenpunkt Rostocker Straße/Lange Straße in geschlossener Bauweise gequert werden.

Dresdner Straße

Mit der Sanierung der Wohnblöcke auf der Dresdner Straße wird das Nieder- und Mittelspannungsnetz in diesem Bereich modernisiert. Auch hier werden die Anlagen auf die anstehenden Herausforderungen der Energiewende, z. B. für die Elektromobilität, vorbereitet.

Verkehrslandeplatz

Dem Thema Hochwasserschutz widmen sich die SWR mit einer Baumaßnahme am Verkehrslandeplatz in Göhlis. Hier wird die Trafostation an einem hochwassersicheren Standort neu errichtet und mit einer modernen luftisolierten Mittelspannungsschaltanlage ausgerüstet. Da an dem Standort im Havariefall zusätzlich Strom aus dem vorgelagerten Netz der SachsenEnergie AG bezogen werden kann, steht diese Redundanz zukünftig auch bei Hochwasserereignissen zur Verfügung.

Mittelspannungsnetzanschlüsse

Im Jahr 2022 werden voraussichtlich 6 kundeneigene Transformatorstationen an das Mittelspannungsnetz der SWR angeschlossen. Diese dienen insbesondere zur Einspeisung regenerativ erzeugter Elektroenergie. Darüber hinaus stellen ein Industriebetrieb und ein privat erschlossenes Wohngebiet ihre Stromversorgung mit einer eigenen Trafostation sicher. Ein derart hohes Aufkommen an Mittelspannungsanschlüssen innerhalb eines Jahres gab es in der Geschichte der SWR noch nie. Dies verdeutlicht die immer größer werdende Rolle des Stromnetzes im Hinblick auf die zukünftige Energieversorgung.  

Beteiligung der SWR an städtischen Baumaßnahmen

Weiterhin beteiligen sich die SWR an verschiedenen Baumaßnahmen der Stadt Riesa. So werden beispielsweise Leerrohre für eine spätere Netzerweiterung am Lutherplatz im Zuge von Kanalarbeiten verlegt und das Mittelspannungsnetz auf der Leipziger Straße erneuert. Hinzu kommen mehrere kleinere Netzverstärkungen und Netzerneuerungen im Zusammenhang mit dem Ausbau von Gehwegen.