Neues von den Stadtwerken Riesa

Halten Sie sich hier über die Stadtwerke Riesa auf dem Laufenden.

Stadtwerke Riesa erhöhen Gaspreise

19.09.2008

Die Stadtwerke Riesa (SWR) erhöhen zum 1. November 2008 den Arbeitspreis für Erdgaskunden um 0,50 Cent pro Kilowattstunde (brutto 0,60 ct/kWh). Die Grundpreise bleiben gleich. Je nach Verbrauch steigen die Kosten für Erdgaskunden der SWR um vier bis neun Prozent. Zum Beispiel zahlt ein durchschnittlicher Vier-Personen-Haushalt mit einer Gasheizung (20.000 kWh/Jahr) 9,92 Euro pro Monat mehr.

SWR von weltweit steigenden Heizölpreisen betroffen

Der ernorm hohe Heizölpreis der letzten Monate belastet nach wie vor den Gaspreis. Grund hierfür ist die Preiskopplung beider Energieträger; der Erdgaspreis folgt dem Preis für leichtes Heizöl mit einer zeitlichen Verzögerung. „Wir haben es geschafft, einen Teil der gestiegenen Beschaffungskosten aufzufangen. Wir geben demnach die höheren Beschaffungskosten nicht in vollem Umfang an unsere Kunden weiter“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Georg Nowak.

 

Auch Fernwärmepreise höher

Weil die SWR Erdgas als Brennstoff für die Fernwärmeerzeugung einsetzen, müssen die Stadtwerke auch die Arbeitspreise für Fernwärmekunden zum 1. Juli 2008 erhöhen. Der Energiedienstleister informiert alle Erdgas- und Fernwärmekunden zusätzlich persönlich per Brief über die Preiserhöhung.

 

Kunden müssen Zählerstand nicht mitteilen

Erdgaskunden der SWR müssen ihren Zählerstand nicht mitteilen. Die SWR ermitteln die anteiligen Verbräuche programmtechnisch und damit zuverlässig. Möglich ist die Zählerstandsmitteilung trotzdem: schriftlich bis zum 8. August 2008 unter Angabe von Name, Adresse, Kundennummer und Zählernummer.