Neues von den Stadtwerken Riesa

Halten Sie sich hier über die Stadtwerke Riesa auf dem Laufenden.

"VOLLe Energie voraus!": Stadtwerke investieren in Riesa

25.10.2013

Anfang Oktober haben die Stadtwerke Riesa zwischen Böhlen und Jahnishausen eine alte, anfällige Stromfreileitung der Enso durch ein erdverlegtes Kabel ersetzt. Das Verlegungsverfahren bezeichnet man als Kabelpflügen. Die Strecke von 1,8 Kilometern war innerhalb eines einzigen Tages fertig. Zwei Wochen später wurden an beiden Ende der Strecke die neuen Trafostationen aufgestellt.

Weitere Maßnahmen der letzten Wochen waren:

 

Auf dem Gelände des Heizkraftwerkes Merzdorf haben die Stadtwerke Riesa am Tag der Deutschen Einheit einen sogenannten Absperrschieber in eine Hochdruckleitung eingebaut. Der Schieber verbessert die Netzstruktur, speziell auch die Versorgungszuverlässigkeit des Heizkraftwerkes. Zum Beispiel wird es nächstes Jahr durch den Schieber nicht erforderlich sein, das HKW vom Netz nehmen, wenn die Stadt die Kreuzung Paul-Greifzu-/Rostocker Straße grundhaft ausbaut.

 

An der Klötzerstraße haben die Stadtwerke Riesa eine neue Trafostation errichtet. Diese sorgt für eine Netzentlastung und verbessert die Spannungsqualität für alle Unternehmen des anliegenden Gewerbegebiets Am Südspeicher.